Ferien ohne Hindernisse.

Das ist es, was wir uns wünschen. Mit Wir meine ich uns Menschen. Dass wir als Gattung der Behinderten besondere Bedürfnisse haben ist klar. Auch wenn ich mich noch nicht wirklich zu dieser Gruppe zugehörig fühle, bin ich es doch. Dass es immer noch diese Trennung gibt, ist extrem bitter und wird zu einem anderem Artikel dieses Blogs werden.

Hier geht es heute um Ferien.

Die Vorbereitungen sind aufwendig. Auch wenn es mittlerweile spezielle Reiseanbieter gibt, die alles für Menschen mit Behinderung organisieren, kosten die Reisen dort gerne mehrere hundert Euro mehr. Auch das ist wenn man es genau betrachtet skandalös. Da sind wir schon so gebeutelt und müssen dann auch noch mehr bezahlen? Also organisiere ich unsere Urlaube selber.

Tagelange Recherchen im World Wide Web folgen. Wir wollen noch eine Woche in den Herbstferien in die Sonne fahren. Und ich möchte schwimmen, das entlastet meinen Rücken und tut mir gut.

Da in der Regel der Einstieg ins kühle Nass über Treppen erfolgt, stehe ich hier schon vor dem Aus. Auch wenn ich noch einigermaßen mit Rollator laufen kann, fehlen Geländer. Die Treppen wenn überhaupt vorhanden sind dann meist so hoch, dass ich sie nicht hochkomme. Die einzige Lösung: flachere Stufen mit beidseitigen Handläufen, Rampen oder aber ein Poollift.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt gibt es dieses exotische Hilfsmittel nur sehr selten oder habt Ihr das schon mal irgendwo gesehen?

Aber es gibt in der Tat Hotels die diesen Komfort anbieten. Juchu.

In unserem Fall kann ich das Blau Privilege auf Mallorca empfehlen. Die Hotelkette bietet nämlich spezielle Zimmer für Rollstuhlfahrer an und hat auch Poollifts an den Außenpools. Der Start war etwas holprig, da mehrere Mails mit dem Hotel ausgetauscht werden mussten, Fragen über Fragen mussten geklärt werden. Damit auch nichts schief gehen kann. Schließlich haben wir über LTUR eine Pauschalreise in dieses Hotel gebucht, weil dies die günstigste Variante war. Eine Woche vor Abflug erhalte ich die Nachricht, dass der Gebäudekomplex, in dem die behindertengerechten Zimmer sind, im Oktober geschlossen ist. Hallelujah.
Warum habe ich noch mal alle diese Mails vorher geschrieben?
Nun – man bietet uns als Entschädigung eine Suite an. Wieder alles klären, Türbreiten, Betthöhe, Barrieren. Scheint alles soweit ok zu sein. Wir nehmen meinen tollen Reisetoilettensitz mit, damit sollte das stille Örtchen auch für mich begehbar sein. Da das Hotel sehr weitläufig ist miete ich sicherheitshalber mal einen Rollstuhl. Das erste Mal.

Die Vorbereitung zum Flug laufen leider mehr als katastrophal. Keinen Service bei Niki Air, stundenlanges Warten in der Warteschleife ohne Erfolg. Oh wie ich das liebe. Schließlich rufe ich beim Flughafen direkt an und melde den Service an, dass ich zum sitz gebracht werden muss.

Am nächsten Tag geht es los. Am Checkin von Niki Air weiß niemand etwas von der Vorbestellung. No wonder. Die Dame ist so nett und organisiert den Transport für mich. Klappt alles einwandfrei. Bei der Ankunft in Mallorca warten wir leider ca 45 Minuten bis endlich jemand kommt und mich rausbefördert. Koffer und Auto abholen. Dann los in Richtung Portopetro.

Wir werden freundlich in Empfang genommen und unsere Suite ist perfekt. Bett ist super hoch, also kein Problem mit dem Aufstehen und die Dusche haben sie extra noch mit zusätzlichen Griffen ausgestattet und einen Duschstuhl ebenfalls reingestellt. Der Service ist nicht zu toppen.

Auch der Rollstuhl macht einen soliden Eindruck und der Poollift ist eine echtes Highlight, jeden Tag kann ich schwimmen. Tipp Topp.

IMG_2410

Das Hotel ist überall mit Rampen versehen, es gibt auf jeder Ebene eine geräumige Behindertentoilette und für mich ist das alles sehr komfortabel.

Und das Beste ist: die Sonne scheint, der Himmel ist blau und ich sehe Palmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s